Würde mich sehr freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen mit unseren Fallen hier eintragen würdet oder Fangergebnisse ( mit wievielen Fallen welche Strecke )dastellt.
Neuer EintragLogin
Name *
Eintrag *
:Po.o:'(:|:irre::):D-.-8):neu:XD:roll::schock::(/!\;)
E-Mail
Homepage
5 - 3 *
* Pflichtfeld
Anzahl Einträge: 28

#4 - 17.01.2014, 16:00:55: Dr. Sonnenschein
Wir haben eine Ihrer Wipprohrfallen im Mai 2013 überirdisch in einem Feldgehölz aufgebaut, leicht verblendet und mit Fisch und weißen Eiern beködert. Angenommen wurde die Falle bereits nach drei Wochen. Wir haben dann weiter regelmäßig beködert und im August dann fängisch gestellt. Das Jagdjahr ist noch nicht zu Ende und wir sind bereits jetzt sehr zufrieden. 2xMarderhund, 3xMarder und 4xFuchs. Die Investition hat sich mehr als gelohnt!
 
#3 - 08.05.2013, 15:43:23: Marcel Holy
In unserem Hegering sind mittlerweile über 30 Wipprohrfallen im Einsatz. Die Fangergebnisse sind überzeugend, gerade im Hinblick auf sonst in Lebendfangfallen schwer zu erbeutendes Raubwild (Altfüchse etc.). In Kombination mit elektronischen Auslösemeldern sind die Fallen besonders effizient einsetzbar.
Kommentar: Das mit den Wildmeldern ist ein guter Hinweis